GRINBERG METHODE/PANTAREI APPROACH

Die Gemeinsamkeit dieser Methoden ist, dass diese eher einem Lernprozess als einer Behandlung ähneln. Es geht um gemeinsames Erforschen, und Raum zu geben für die Entdeckungen. Bei der Grinberg Methode lernt der Klient durch Atmung, Berührung, Bewegung und Beschreibung. Die Aufmerksamkeit des Klienten wird weg vom Verstehen und Interpretieren, hin zum direkten, unmittelbaren Körpererleben gelenkt.

Schritt für Schritt lernt der Klient, einschränkende Muster zu erkennen und zu stoppen, sowie Qualitäten und Fähigkeiten zu entwickeln, um die Kluft zwischen dem, wie wir leben wollen und unserem tatsächlichen Leben zu verringern.

Diese Art von interaktiver Körperarbeit ist eines der Grundkonzepte der Grinberg Methode und des Pantarei Approachs.

Die Basis ist ehrliche Kommunikation, Begegnung und Berührung. Ein Lernprozess der Grinbergmethode beginnt im Unterschied zu Pantarei mit einer Fußanalyse, anhand derer ich mir einen Eindruck vom Gesamtzustand des Klienten verschaffe – von seinem Körper und seinem Leben. Gemeinsam ist das Prinzip von Mitverantwortlichkeit des Klienten und das gemeinsame Lernen.